Weihnachten heute

Immer wieder wundere ich mich zu Weihnachten über Skurrilität dieser Zeit.

Weihnachten sollten den Menschen Ruhe, Besinnung, viel Zeit mit Familie und schließlich Freude bringen. Die Realität sieht aber für die meisten von uns ganz anders aus.

Synonyme für Weihnachten sind seit Jahren: Stress, viel Arbeit und Zeitmangel geworden. Doch warum eigentlich? Was ist der Sinn und der Spirit des Heiligen Abends?

Ich glaube, daß die wahre Botschaft, nämlich die Nähe zum Nächsten und das Gefühl nicht alleine zu sein, durch die materiellen Werte überschattet wurden. Es ist heutzutage wichtiger geworden ein teures Geschenk zu machen, als eine halbe Stunde mit dem Anderen zu verbringen. Und es ist mir klar geworden, dass umso mehr die Menschen besitzen, desto ärmer sind sie eigentlich.

Ich wünsche jedem zu Weihnachten einen Menschen zu finden, mit dem man Freude, Glück und Leid teilen kann. Ich wünsche jedem von Euch nicht alleine zu sein.

Frohe Weihnachten

Aleksandra Izdebska

2 Kommentare
  1. Nimo sagt:

    Ist mir auch aufgefallen…durch den ganzen Konsumdruck um für alle das passende zu finden geht oft der wahre Gedanke verloren. Ich war bestürzt zu hören, dass wegen Weihnachten die Scheidungsrate in die Höhe schießt…
    Ich bin froh dass ihr als Gründer eines Unternehmens die Ditech zu Weihnachten eine andere Einstellung habt. als viele andere Unternehmer/ Menschen…
    LG und einen guten Rutsch!

  2. h.sc sagt:

    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

    Ach ja … und für mich ist jeder Tag ein Weihnachtstag, – Ruhe, Besinnung, viel Zeit mit Familie und schließlich Freude, sollte man immer anstreben oder?

    gute reise ins neue Jahr!

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>